Community & Social Director Omeed Dariani erzählt, wie es mit Wettkämpfen bei Blade & Soul weitergeht.

Die Begeisterung, mit der unsere Community PvP bei Blade & Soul aufgenommen hat, hat uns umgehauen. Es war ein Fest, mit anzusehen, wie Spieler die Feinheiten der anspruchsvollen Kampftechniken bei Blade & Soul gemeistert haben, sei es in der hoch motivierten Arena-Community oder bei den Turnieren, die unsere Spieler veranstalten. Da sich das Jahr dem Ende zuneigt, möchte ich euch kurz darüber auf dem Laufenden halten, wie es momentan mit Wettkämpfen aussieht und was wir diesbezüglich noch vorhaben.

Wir freuen uns, dass es unseren Spielern Spaß macht, sich den Wettkämpfen im Spiel zu stellen, aber wir holen auch Feedback ein und setzen wichtige Änderungen um, um die Community stärker zu unterstützen. Viele Vorschläge von Spielern wurden oft direkt umgesetzt. So ist es jetzt möglich, Hongmoon-Fertigkeiten mit Zen-Bohnen zu verdienen, der EP-Zugewinn in der Arena wurde erhöht und Ranglistenmodi für 3 gegen 3 sowie 6 gegen 6 Spieler wurden hinzugefügt. Dies geschah zusätzlich zu den regelmäßigen Inhalts- und Systemupdates sowie Änderungen an der Balance des Klassensystems. Das größte PvP-Feature, an dem wir quasi seit der Veröffentlichung gearbeitet haben, war die Umsetzung unserer internen Zuschauertools in etwas, was die Community verwenden kann. Seit dem Update „Zitadelle der Dunkeldraken“, das letzte Woche live ging, ist der Zuschauermodus nun in der 1-gegen-1-Arena verfügbar.

Wegen der technischen Beschaffenheit von Blade & Soul war es eine anspruchsvolle Aufgabe, die Zuschauerfunktionen aus den leistungsstarken Entwicklertools, mit denen wir das Spiel erschaffen und bereitstellen, herauszulösen. Jetzt können Turnierveranstalter ein Tool nutzen, das die Übertragung kompetitiver Matches in Blade & Soul stark vereinfacht. Wir werden weiterhin Feedback einholen und das Feature im Lauf der Zeit optimieren.

Der neue Zuschauermodus ist für uns der entscheidende erste Schritt hin zu einer stärkeren Kultur des kompetitiven Spielens in Nordamerika und Europa, in der wir unsere besten Gamer anerkennen und feiern, wie sie es verdient haben. Für den Rest des Jahres und 2017 wollen wir uns ausschließlich darauf konzentrieren, Community-Turniere zu unterstützen, bevor wir offizielle Veranstaltungen ansetzen und Spieler zur Weltmeisterschaft 2017 schicken. Die Community ist der Ausgangspunkt kompetitiver Spiele. Formate, Regeln und Metas werden fast immer zuerst von den Spielern eingeführt. Wir haben das Glück, dass einige Organisationen Blade-&-Soul-Turniere veranstalten, und ich möchte ihnen im Namen von NCSOFT dafür danken. Wir möchten sie auch in Zukunft dabei unterstützen und denken daran, wenn wir für nächstes Jahr offizielle Turniere planen.

Wir werden aber nicht bis nächstes Jahr damit warten, unsere Community zu fördern. Heute möchten wir auch bekannt geben, dass wir Community-Turniere, die von Imperial und Legion veranstaltet werden, offiziell sponsern werden. Wir werden zwei Turniere unterstützen: eines wird von Imperial für Spieler in Nordamerika veranstaltet und ein anderes von Legion, das Spieler in Europa anspricht. Die Halbfinale und Finale dieser Turniere werden wir live auf unserem Twitch-Kanal sowie im Spiel über Blade & Soul TV streamen. Mehr über die Turniere erfahrt ihr in unserem Ankündigungsartikel zu „Rumble in the Realm“.

Es bleibt spannend in der Duellarena von Blade & Soul! Seid dabei, wenn wir unsere ersten Schritte hin zu offiziellen Wettkämpfen in Nordamerika und Europa tun. Anmeldeformulare und Regeln findet ihr bei Imperial (Nordamerika) und Legion (Europa). Verpasst auf keinen Fall das Finale und folgt unserem offiziellen Twitch-Kanal für Blade & Soul unter twitch.tv/bladeandsoul.

 

Omeed Dariani, Community & Social Director, NCSOFT West